Book Chapters

 

  • 2017, zus. mit Hedwig Richter: Eine Neue geschicte der Wahlen. In: Dies. (Hg): Kultur und Praxis von Wahlen. Eine Geschichte der modernen Demokratie. Wiesbaden: Springer-VS, 1-29.
  • 2016: Zwei Reformvorschläge zur Absenkung des Wahlalters: Das Jugendwahlrecht und das (stellvertretend ausgeübte) Wahlrecht von Geburt an. In: Tobias Mörschel (Hg.), Wahlen und Demokratie. Reformoptionen des deutschen Wahlrechts. Baden-Baden: Nomos, 225-243.
  • 2016: zus. mit Sandra Seubert: John Stuart Mill und der Sozialismus. In: Dies. (Hrsg.) John Stuart Mill: Über Sozialismus. Übersetzt von Sigmund Freud. Hamburg: Europäische Verlagsanstalt, S. 123-178..
  • 2015: Wählen, abstimmen, losen. Auf der Suche nach Wegen aus der Formkrise der repräsentativen Demokratie. In: Heinrich-Böll-Stiftung (Hrsg.), Inklusion. Wege in die Teilhabegesellschaft. Frankfurt/Main, New York: Campus, 226-239.
  • 2015, zus. mit Siri Hummel: Demokratietheorie und Methode – John Stuart Mill und Alexis de Tocqueville. In: Harald Bluhm / Skadi Krause (Hrsg.), Alexis de Tocqueville. Analytiker der Demokratie. Göttingen: Fink-Verlag, 225-260.
  • 2015: Elective and Aleatory Parliamentarism. In: Kari Palonen/ Josè Maria Rosales (Hrsg.). Parliamentarism and Democratic Theory. Opladen und Toronto: Barbara Budrich Publishers, 255-278.
  • 2015, Public Voting and Political Modernization: Different Views from the Nineteenth Century and New Ideas to Modernize Voting Procedures. In: Jon Elster (Hrsg.), Secrecy and Publicity in Votes and Debates. Cambridge: Cambridge University Press, 15-52.
  • 2015: Politische Theorie. In: Hans-Jürgen Bieling u.a. (Hrsg.), Kursbuch Politikwissenschaft. Schwalbach/Ts.: Wochenschau-Verlag, 27-46. Download
  • 2014, zusammen mit Kerstin Pohl: Braucht die repräsentative Demokratie ein ‚Update’? In: Bundeszentrale für Politische Bildung (Hrsg.), Konzepte des Grundgesetzes. Die verfassungsgemäße Ordnung der Bundesrepublik – Neun Bausteine für die schulische und außerschulische politische Bildung. Bonn: BpB.
  • 2014: Deliberative und aleatorische Demokratietheorie. In: Flügel-Martinsen, Oliver/Gaus, Daniel/Hitzel-Cassagnes, Tanja/Martinsen, Franziska (Hrsg.), Deliberative Kritik – Kritik der Deliberation. Festschrift für Rainer Schmalz-Bruns. Wiesbaden: Springer VS, 149-175.
  • 2014: KiVi kontrovers. Was für und was gegen ein stellvertretend von Eltern wahrgenommenes Wahlrecht für Kinder spricht. In Klaus Hurrelmann/Tanjev Schultz (Hrsg.), Wahlrecht für Kinder? Politische Bildung und die Mobilisierung der Jugend. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, 156-170.
  • 2013, zusammen mit Gerhard Göhler: Deutsche Hochschule für Politik/Otto-Suhr-Institut/Fachbereich Politische Wissenschaft. Die ersten fünfzehn Jahre, in: Karol Kubicki/Siegward Lönnendonker (Hrsg.): Gesellschaftswissenschaften an der Freien Universität Berlin. Erziehungswissenschaft, Psychologie, Hochschuldidaktik, Politikwissenschaft, Forschungsverbund SED-Staat. Kommunikationswissenschaften, Soziologie und Tourismus. Göttingen: V&R, 101-115.
  • 2013, zusammen mit Michael Hein und Jakob Jünger: Die „EU-Kommissionslotterie“. Eine Simulationsstudie. In: Hubertus Buchstein (Hrsg.): Die Versprechen der Demokratie. Baden-Baden: Nomos, 191-229.
  • 2013: Die Versprechen der Demokratie und die Aufgaben der Politikwissenschaft. Eröffnungsvortrag zum 25. Kongress der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft. In: Hubertus Buchstein (Hrsg.), Die Versprechen der Demokratie. Baden-Baden: Nomos, 25-43.
  • 2013: Eröffnung des Sonderplenums über ‚Deutsche Nachkriegspolitologen in der Nationalsozialistischen Diktatur’. In: Hubertus Buchstein (Hrsg.), Die Versprechen der Demokratie. Baden-Baden: Nomos, 409-413.
  • 2013, zusammen mit Sandra Seubert: Nachwort der Herausgeber. In: Hubertus Buchstein/Sandra Seubert (Hrsg.), John Stuart Mill, Betrachtungen über das repräsentative Regierungssystem. Berlin: Suhrkamp, 289-327.
  • 2013: Moderne Demokratietheorien. In: Manfred G. Schmidt/Frieder Wolf/Stefan Wurster (Hrsg.): Studienbuch Politikwissenschaft. Wiesbaden: Springer VS, 103–130. Download via springer.com
  • 2013: The Concept of “Self-Binding” in Constitutional Theory. In: Enrique Peruzzotti/Martin Plot (Hrsg.): Critical Theory and Democracy (= Routledge Innovations in Political Theory 46). Oxford, New York: Routledge, 56–80. Download
  • 2012: Der Zufall als Mittel der Politik. Zur Erweiterung demokratischer Partizipationsformen durch Losverfahren. In: Gisela Riescher/Beate Rosenzweig (Hrsg.): Partizipation und Staatlichkeit. Ideengeschichtliche und aktuelle Theoriediskurse. Stuttgart: Franz-Steiner Verlag, 241–263.
  • 2012: Wählen, abstimmen und losen – Die Suche nach Wegen aus der Formkrise der repräsentativen Demokratie. In: Silke Lechner/Friedemann Düring (Hrsg.): Deutscher Evangelischer Kirchentag Dresden 2011. Dokumente. Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus, 438–446.
  • 2012, zusammen mit Dirk Jörke: The Argumentative Turn Toward Deliberative Democracy: Habermas’s Contribution and the Foucauldian Critique. In: Frank Fischer/Herbert Gottweis (Hrsg.): The Argumentative Turn Revisited: Public Policy as Communicative Practice. Durham, London: Duke University Press, 271–304.
  • 2012: Umweltpolitik in Diktaturen und Demokratien. Neue Befunde zu einer alten Kontroverse. In: Heinrich-Böll-Stiftung/Heinrich-Böll-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern (Hrsg.): Braune Ökologen. Hintergründe und Strukturen am Beispiel Mecklenburg-Vorpommerns. Berlin, 51–61. Download via boell.de
  • 2012: Divergierende Konzepte politischen Handelns. In: Hubertus Buchstein/Georg Weißeno (Hrsg.): Politisch Handeln. Modelle, Möglichkeiten, Kompetenzen. Leverkusen: Barbara Budrich Verlag (Lizenzausgabe bei der Bundeszentrale für Politische Bildung, Bonn), 18–38.
  • 2012, zusammen mit Stefan Ewert und Detlef Jahn: Landesparlamentarismus in Mecklenburg-Vorpommern. In: Siegfried Mielke/Werner Reutter (Hrsg.), Landesparlamentarismus. Geschichte – Struktur – Funktionen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 327–358.
  • 2011: Kutusows Schwäche – Strategie und Zufall als Entscheidungsressourcen. In: Harald Bluhm/Karsten Fischer/Marcus Llanque (Hrsg.), Ideenpolitik. Geschichtliche Konstellationen und gegenwärtige Konflikte. Festschrift für Herfried Münkler zum 60. Geburtstag. Berlin: Akademie-Verlag, 379–398.
  • 2011, zusammen mit Katharina Beier: Biopolitik. In: Gerhard Göhler/Matthias Iser/Ina Kerner (Hrsg.): Politische Theorie. 25 umkämpfte Begriffe. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2. Auflage, 29–45.
  • 2011: Demokratie. In: Gerhard Göhler/Matthias Iser/Ina Kerner (Hrsg.): Politische Theorie. 25 umkämpfte Begriffe. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2. Auflage, 46–62.
  • 2011: Der Pluralismustheoretiker im politischen Handgemenge – Ernst Fraenkel im Konflikt mit der akademischen Protestbewegung an der FU Berlin. In: Joachim Detjen/Dagmar Richter/Georg Weißeno (Hrsg.): Politik in Wissenschaft, Didaktik und Unterricht. Festschrift für Peter Massing. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag, 13–27.
  • 2011: “Der Terminus Extremismus hat jede analytische Unschuld verloren”. Hubertus Buchstein im Gespräch mit Mathias Brodkorb. In: Mathias Brodkorb (Hrsg.): Extremistenjäger!? Der Extremismus-Begriff und der demokratische Verfassungsstaat. Banzkow: Adebor Verlag, 39–48. Download
  • 2011, zusammen mit Klaus-Gert Lutterbeck: Vorwort zu diesem Band. In: dies. (Hrsg.): Ernst Fraenkel – Gesammelte Schriften, Band 6: Internationale Politik und Völkerrecht, Politikwissenschaft und Hochschulpolitik. Baden-Baden: Nomos, 9–90.
  • 2010, zusammen mit Gudrun Heinrich: Einleitung. In: Hubertus Buchstein/Gudrun Heinrich (Hrsg.): Rechtsextremismus in Ostdeutschland. Demokratie und Rechtsextremismus im ländlichen Raum. Schwalbach/Ts.: Wochenschau, 13–55.
  • 2010: Martin Draths Totalitarismustheorie in der Kontroverse. In: Michael Henkel/Oliver W. Lembcke (Hrsg.): Moderne Staatswissenschaft. Beiträge zu Leben und Werk Martin Draths. Berlin: Duncker & Humblot, 197–222.
  • 2008: Democratization and Professionalization: The Disappearance of the Polling Officer in Germany and the Introduction of Computer Democracy. In: Kari Palonen/Tuija Pulkkinen/José María Rosales (Hrsg.): The Ashgate Research Companion to the Politics of Democratization in Europe. Concepts and Histories. Farnham, Burlington: Ashgate, 285–300.
  • 2007, zusammen mit Benjamin Fischer: Die NPD in den kommunalen Parlamenten Mecklenburg-Vorpommerns. In: Uwe Backes/Henrik Steglich (Hrsg.): Die NPD. Erfolgsbedingungen einer rechtsrextremistischen Partei. Baden-Baden: Nomos, 143–165. Download
  • 2007, zusammen mit Benjamin Fischer: NPD-Mandatsträger in Kommunalparlamenten – Erfahrungen aus dem Nachbarland Mecklenburg-Vorpommern. In: Julius H. Schoeps/Gideon Botsch/Christoph Kopke/Lars Rensmann (Hrsg.): Rechtsextremismus in Brandenburg. Handbuch für Analyse, Prävention und Intervention. Berlin: Verlag für Berlin-Brandenburg, 255–260.
  • 2007: Drei Varianten des Kantschen Projekts einer politisch verfassten Weltgesellschaft. In: Tine Stein/Hubertus Buchstein/Claus Offe (Hrsg.): Souveränität, Recht, Moral. Die Grundlagen politischer Gemeinschaft. Frankfurt/Main, New York: Campus, 237–248.
  • 2007, zusammen mit Gerhard Göhler: Einleitung der Herausgeber. In: dies. (Hrsg.): Politische Theorie und Politikwissenschaft. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 7–14. Download via springerlink.com
  • 2007, zusammen mit Dirk Jörke: Die Umstrittenheit der Politischen Theorie. Stationen im Verhältnis von Politischer Theorie und Politikwissenschaft in der Bundesrepublik. In: Gerhard Göhler/Hubertus Buchstein (Hrsg.): Politische Theorie und Politikwissenschaft. Wiesbaden: VS Verlag, 15–44. Download via springerlink.com
  • 2007: Das Wahlrecht der römischen Republik: Ciceros Reformvorschlag für die Leges Tabellariae. In: Emanuel Richter/Rüdiger Voigt/Helmut König (Hrsg.): Res publica und Demokratie. Die Bedeutung von Cicero für das heutige Staatsverständnis. Baden-Baden: Nomos, 139–158. Download
  • 2006, zusammen mit Stefan Ewert: Landtag und Gesetzgebung. In: Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern (Hrsg.): Politische Landeskunde Mecklenburg-Vorpommern. Schwerin, 88–105.
  • 2006, zusammen mir Rainer Schmalz-Bruns: Einleitung. In: Hubertus Buchstein/Rainer Schmalz-Bruns (Hrsg.): Politik der Integration. Symbole, Repräsentation, Institution. Festschrift für Gerhard Göhler zum 65. Geburstag. Baden-Baden: Nomos, 13–51. Download
  • 2005: Outsourcing Democracy? Online-Wahlen und normative Demokratietheorien. In: Tanja Hitzel-Cassagnes/Thomas Schmidt (Hrsg.), Demokratie in Europa und europäische Demokratien. Festschrift für Heidrun Abromeit. Wiesbaden: VS-Verlag, 153–184.
  • 2005: Kapitalistische Demokratie. In: Christian Fenner (Hrsg.), Bedroht der Kapitalismus die Demokratie? Leipzig: Leipziger Universitätsverlag, 87–113.
  • 2005: Die Demokratie an den Grenzen des allgemeinen Wahlrechts. In: Andrea Gawrich/Hans Lietzmann (Hrsg.), Politik und Geschichte. Festschrift für Wilhelm Bleek. Münster, 174–195.
  • 2005, zusammen mit Gerhard Göhler: Ernst Fraenkel. In: Wilhelm Bleek/Hans J. Lietzmann (Hrsg.), Klassiker der Politikwissenschaft. München: Beck, 151–164.
  • 2004, zusammen mit Katharina Beier: Biopolitik. In: Gerhard Göhler/Matthias Iser/Ina Kerner (Hrsg.), Politische Theorie. 22 umkämpfte Begriffe. Wiesbaden: UTB, 29–46.
  • 2004: Demokratie. In: Gerhard Göhler/Matthias Iser/Ina Kerner (Hrsg.), Politische Theorie. 22 umkämpfte Begriffe. Wiesbaden: UTB, 47–64.
  • 2004: Die Modernisierungstheorie und die Wahlrechtsentwicklung im Ostseeraum. In: Jens E. Olesen (Hrsg.): Studia Nordica Greifswaldensia. Berlin, 121–133. Download
  • 2004: Amerikastudien als Paradigma der Politikwissenschaft. Ernst Fraenkels kulturalistischer Analyseansatz der Amerikanischen Demokratie. In: Michael Dreyer/Markus Kaim/Markus Lang/(Hrsg.): Amerikaforschung in Deutschland. Themen und Institutionen der Politikwissenschaft nach 1945. Transatlantische Studien Band 22. Wiesbaden: Franz Steiner Verlag, 161–182.
  • 2004: Politikunterricht als Wirklichkeitsunterricht. Zum Nutzen der Politikwissenschaft für die Politische Bildung. In: Siegfried Schiele/Gotthard Breit (Hrsg.): Demokratie braucht Politische Bildung. Schwalbach/Ts.: Wochenschau, 47–62. Download
  • 2004: Online Democracy. Is it Viable, is it Desirable? Internet Voting and Normative Democratic Theory. In: Harald Baldersheim/Norbert Kersting (Hrsg.), Electronic Voting and Democracy. A Comparative Analysis. London: Palgrave, 39–58. Download
  • 2004, zusammen mit Stefan Ewert und Detlef Jahn: Landesparlamentarismus in Mecklenburg-Vorpommern. In: Siegfried Mielke/Werner Reutter (Hrsg.), Länderparlamentarismus in Deutschland. Wiesbaden: UTB, 251–277.
  • 2003: Value Base and Civic Competence in Liberal Democracies. In: Xu Xianglin/Gerhard Göhler/Chao Chien-Min (Ed): Democracy, Political Order and Social Change. Hong-Kong: Citig Publishing House, 18–33 [auf chinesisch erschienen].
  • 2003: Verfassung, Demokratie und Pluralismus in den Weimarer Schriften von Ernst Fraenkel. In. Manfred Gangl (Hg): Linke Juristen in der Weimarer Republik. Frankfurt/Main, 246–276.
  • 2002: Die heroische Versöhnung von Freiheit und Macht. Die Spannung zwischen Demokratie- und Gesellschaftstheorie im Spätwerk von Franz L. Neumann. In: Matthias Iser/David Strecker (Hrgs.), Kritische Theorie der Politik. Franz L. Neumann – eine Bilanz. Baden-Baden: Nomos, 179–199.
  • 2002: Die Bürgergesellschaft – Eine Ressource der Demokratie? In: Gotthard Breit/Siegfried Schiele (Hrsg.): Demokratie-Lernen als Aufgabe der Politischen Bildung. Schwalbach/Ts.: Wochenschau, 198–222. Download
  • 2002, zusammen mit Harald Neymanns: Einleitung. In: Hubertus Buchstein/Harald Neymanns (Hrsg.): Online-Wahlen. Opladen: Leske und Budrich, 7–22.
  • 2002: Online-Wahlen und der Grundsatz der geheimen Stimmabgabe. In: Hubertus Buchstein/Harald Neymanns (Hrsg.): Online-Wahlen. Opladen: Leske und Budrich, 51–70.
  • 2002: Kann das Internet Engagement fördern? In: Enquete-Kommission “Zukunft des Bürgerschaftlichen Engagements” des Deutschen Bundestages (Hrsg.): Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft. Opladen: Leske und Budrich, 211–227.
  • 2002: Ernst Fraenkels politikwissenschaftliche Gemeinwohlkonzeption: »Gretchenfrage« ohne klare Antwort. In: Herfried Münkler/Harald Bluhm (Hrsg.): Gemeinwohl und Gemeinsinn zwischen Normativität und Faktizität. Berlin: Akademie-Verlag, 217–240.
  • 2000: Ernst Fraenkels Studien zur Politik und Kultur Amerikas. In: Hubertus Buchstein/Gerhard Göhler (Hrsg.), Vom Sozialismus zum Pluralismus. Beiträge zu Werk und Leben Ernst Fraenkels. Baden-Baden: Nomos, 79–96. Download
  • 2000: Von Max Adler zu Ernst Fraenkel. Demokratie und pluralistische Gesellschaft in der sozialistischen Demokratietheorie der Weimarer Republik. In: Christoph Gusy (Hrsg.): Demokratisches Denken in der Weimarer Republik. Baden-Baden: Nomos, 534–606. Download
  • 2000, zusammen mit Rainer Kühn: Vorwort zu diesem Band. In: Band 4 der Gesammelten Schriften von Ernst Fraenkel ‘Amerikastudien’. Baden-Baden: Nomos, 7–48. Download
  • 1999, zusammen mit Rainer Kühn: Vorwort zu diesem Band. In: Band 1 der Gesammelten Schriften von Ernst Fraenkel ‘Recht und Politik in der Weimarer Republik’. Baden-Baden: Nomos, 15–54. Download
  • 1999: Wissenschaft von der Politik, Auslandswissenschaft, Political Science, Politologie. Die Berliner Tradition der Politikwissenschaft von der Weimarer Republik bis zur Bundesrepublik. In: Wilhelm Bleek/Hans J. Lietzmann (Hrsg.), Schulen in der deutschen Politikwissenschaft. Opladen: Leske+Budrich, 183–212.
  • 1998: Virtuelle Bürger. In: Uwe Jochum/Gerhard Wagner (Hrsg.), Am Ende – das Buch. Semiotische und soziale Aspekte des Internet. Konstanz: Universitätsverlag, 113–138.
  • 1997: Repräsentation ohne Symbole – Die Repräsentationstheorie des ›Federalist‹ und von Hanna F. Pitkin. In: Gerhard Göhler u.a., Institution – Macht – Repräsentation. Wofür politische Institutionen stehen und wie sie wirken. Baden-Baden: Nomos, 376–432. Download
  • 1997, zusammen mit Rudolf Speth: Hannah Arendts Theorie intransitiver Macht. In: Gerhard Göhler u.a., Institution – Macht – Repräsentation. Wofür politische Institutionen stehen und wie sie wirken. Baden-Baden: Nomos, 224–261. Download
  • 1997: Totalitarismustheorie und empirische Politikforschung. In: Alfons Söllner u.a. (Hrsg.), Totalitarismus – Eine Ideengeschichte des 20. Jahrhunderts. Berlin: Akademie Verlag, 239–266.
  • 1995: Normative Modelle der Öffentlichkeit von Institutionen. Die Argumente für das öffentliche Stimmrecht in der deutschen Wahlrechtsdebatte des 19. Jahrhunderts. In: Gerhard Göhler (Hrsg.), Macht der Öffentlichkeit – Öffentlichkeit der Macht. Baden-Baden: Nomos, 241–276. Download
  • 1994: Selbstbindung als verfassungstheoretische Figur. In: Jürgen Gebhardt/Rainer Schmalz-Bruns (Hrsg.), Demokratie, Verfassung und Nation. Die politische Integration moderner Gesellschaften. Baden-Baden: Nomos, 231–252. Download
  • 1994, zusammen mit Rainer Schmalz-Bruns: Republikanische Demokratie. Nachwort zu: Benjamin Barber, Starke Demokratie. Hamburg: Rotbuch Verlag, 297–323. Download
  • 1994, zusammen mit Gerhard Göhler: Die Geschichte der Politikwissenschaft in Berlin. In: Das Otto-Suhr-Institut. Berlin, 12–27.
  • 1993: Macht in der Kritischen Theorie – Zu einigen Problemen der politischen Machttheorien im Spät­werk von Franz L. Neumann und Otto Kirchheimer. In: Herfried Münkler/Jürgen Gebhardt (Hrsg.): Bür­gerschaft und Herrschaft. Zum Verhältnis von Macht und Demokratie im antiken und neuzeitlichen po­litischen Denken. Baden-Baden: Nomos, 250–288.
  • 1991: Auf der gemeinsamen Suche nach einer “modernen Demokratietheorie”: Otto Suhr, Franz L. Neumann und Ernst Fraenkel. In: Gerhard Göhler/Bodo Zeuner (Hrsg.), Kontinuitäten und Brüche in der deutschen Politikwissenschaft. Baden-Baden: Nomos, 171–194. Download
  • 1991, zusammen mit Dieter Emig und Rüdiger Zimmermann: Zur Einführung. In: A.R.L. Gurland: Sozialdemokratische Kampfpositionen 1925–53. Baden-Baden: Nomos, 9–42. Download